Vertikal & Horizontal zentrieren in der PowerPoint Symbolleiste

In PowerPoint nutze ich gerne die Funktionen "Vertikal zentrieren" und "Horizontal zentrieren".

Folglich hätte ich diese Funktionen auch gerne oben in der Symbolleiste von Powerpoint.

Das Problem ist, dass man die Funktionen dort unter "Alle Befehle" gar nicht so einfach findet. Die Funktionen heißen dort "Objekte horizontal in der Mitte ausrichten" und "Objekte vertikal in der Mitte ausrichten":


Objekte lassen sich nicht gruppieren in PowerPoint

Warum sich meine Objekte in PowerPoint nicht gruppieren ließen - bei Microsoft gibt es unter "Die Schaltfläche "Gruppieren" ist nicht verfügbar" zumindest eine Liste mit Gründen -, vermag ich nicht zu sagen, aber bei mir hat es auf jeden Fall geholfen, die Bilder, die ich vorher aus der Zwischenablage eingefügt hatte, noch einmal zu speichern und von der Festplatte einzufügen. Diese Objekte ließen sich dann wie gewohnt gruppieren.


Anklickbare Objekte in PowerPoint

Für meine Akquise-Training-Präsentation brauche ich eine Landkarte bei der man die Städtenamen durch entsprechendes Anklicken erscheinen lassen kann. Auch für andere Situation, in den man Folienelemente nach Interaktion mit dem Publikum sichtbar machen möchte, ist eine solche Animation sehr sinnvoll.

Nachdem ich zu lange nach der ensprechenden Funktion suchen musste - so langsam dachte ich schon, es würde sie gar nicht geben - möchte ich kurz eine Anleitung veröffentlichen.

Erst einmal musste ich feststellen, dass man mit dem Punkt "Aktion" in PowerPoint nicht weiterkommt, denn diese Funktion ist eher für Links gedacht.
Um anklickbare Bilder, Textfelder und ähnliches zu erhalten, muss man zuerst eine normale Animation für das betroffene Objekt erstellen. Anschließend gelangt man mit Rechtsklick auf die Animation (oder Doppelklick) zu den "Effektoptionen". Im Reiter "Anzeigendauer" kann man mit den Button "Trigger" "Effekt starten beim Klicken auf" aktivieren.

ACHTUNG: Man kann nun Elemente anklicken, die auch gerade sichtbar sind. Wenn man also etwas einblenden (also nicht ausblenden wie in meinem Beispiel) möchte, muss etwas anderes als das betroffene Objekt zum Anklicken auswählen. Ich plaziere dafür einfach ein Textfeld mit weißem Text oder ähnliches hinter das betroffene Objekt.

Wenn ich nun auf die Namen auf der Landkarte klicke, werden sie sichtbar. Ach wie schön:

MTP Landkarte

Sehr sinnvoll ist noch, den Übergang zur nächsten Folie statt per Mausklick per Extra-Button (dafür gibt es unter "Formen" extra "interaktive Schaltflächen" auszulösen. Sonst ist man schnell auf der nächsten Folie ohne dass man schon alle Objekte angezeigt hat.