Vorautorisierung mit ipayment im XTCommerce

ich bin gerade dabei ein Zahlungsabwicklungsmodule, nämlich das von 1&1 stammende iPayment, in einem unserer zu betreuenden OnlineShops einzubauen. Das in der damaligen xtcommerce Shopversion vorhandene war nicht mehr aktuell und so habe ich  hier ein Update gefunden.

Das Problem ist jetzt jedoch, dass durch das iPayment Modul die Kreditkarte sofort belastet wird. Das mag vielleicht bei Downloadartikeln recht sinnvoll sein. Wenn die Ware aber z.B. aktuell nicht ab Lager ist oder es sich um eine Vorbestellung handelt, dann ist das für den Kunden ziemlich ärgerlich.

Das iPayment-Technik-Handbuch gibt jedoch abhilfe. Für die Vorautorisierung, d.h. der Betrag wird für 28 Tage registriert und noch nicht abgebucht, muss man den Parameter trx_typ mit dem Wert 'preauth' übergeben.

Dies geschieht in der Datei /includes/modules/payment/ipayment.php.

Hier sucht man die Zeile

xtc_draw_hidden_field('trx_paymenttyp', 'cc').

und fügt direkt im Anschluß noch folgendes hinzu

xtc_draw_hidden_field('trx_typ', 'preauth').

Jetzt muss ich nur noch rausfinden, was es mit der Fehlermeldung "Die Zahlung wurde abgelehnt (ipayment-FPS/FDS)." auf sich hat. Und nein, meine beiden Kreditkarten sind nicht gesperrt oder überzogen ;-) ... so wie es aussieht, bin ich für 1&1 ein Betrüger:

über Ihren ipayment Account wurde in den letzten Minuten versucht mehrere
erfolgreiche Transaktionen von der gleichen IP (XXX.XXX.XXX.XXX) aus
abzuwickeln. Für einen Onlineshop oder eine andere Online-Anwendung
ist dies untypisch, weshalb hier unser Betrugserkennungssystem alarmiert
und diese IP für einen gewissen Zeitraum blockiert hat.

Tja nun, dann muß ich wohl für heute Feierabend machen ...


MacOSX Mail: Adressen entfernen

Problem:
nachdem ich nun schon mehrfach der falschen Person eine Email geschrieben habe weil ich immer die Reihenfolge Vorname.Nachname@gmail.com bzw. Nachname.Vorname@gmail.com verwechsle (was aber auch daran liegt, dass mir das Mailprogramm immer die falsche Adresse vorschlägt ;-) ), habe ich nach einer Möglichkeit gesucht, die in Mail automatisch gespeicherten Adressen zu löschen.

Lösung:
Über das Menü "Fenster" auf "vorherige Empfänger" klicken und die betreffende Emailadresse rauslöschen.


Anklickbare Objekte in PowerPoint

Für meine Akquise-Training-Präsentation brauche ich eine Landkarte bei der man die Städtenamen durch entsprechendes Anklicken erscheinen lassen kann. Auch für andere Situation, in den man Folienelemente nach Interaktion mit dem Publikum sichtbar machen möchte, ist eine solche Animation sehr sinnvoll.

Nachdem ich zu lange nach der ensprechenden Funktion suchen musste - so langsam dachte ich schon, es würde sie gar nicht geben - möchte ich kurz eine Anleitung veröffentlichen.

Erst einmal musste ich feststellen, dass man mit dem Punkt "Aktion" in PowerPoint nicht weiterkommt, denn diese Funktion ist eher für Links gedacht.
Um anklickbare Bilder, Textfelder und ähnliches zu erhalten, muss man zuerst eine normale Animation für das betroffene Objekt erstellen. Anschließend gelangt man mit Rechtsklick auf die Animation (oder Doppelklick) zu den "Effektoptionen". Im Reiter "Anzeigendauer" kann man mit den Button "Trigger" "Effekt starten beim Klicken auf" aktivieren.

ACHTUNG: Man kann nun Elemente anklicken, die auch gerade sichtbar sind. Wenn man also etwas einblenden (also nicht ausblenden wie in meinem Beispiel) möchte, muss etwas anderes als das betroffene Objekt zum Anklicken auswählen. Ich plaziere dafür einfach ein Textfeld mit weißem Text oder ähnliches hinter das betroffene Objekt.

Wenn ich nun auf die Namen auf der Landkarte klicke, werden sie sichtbar. Ach wie schön:

MTP Landkarte

Sehr sinnvoll ist noch, den Übergang zur nächsten Folie statt per Mausklick per Extra-Button (dafür gibt es unter "Formen" extra "interaktive Schaltflächen" auszulösen. Sonst ist man schnell auf der nächsten Folie ohne dass man schon alle Objekte angezeigt hat.


Wo ist was in Microsoft Office 2007

Wer wie ich Office 2007 nutzt (und vielleicht werden es nach Matthias Artikel ein paar mehr), wird öfter einmal in die Situation kommen, dass man Funktionen, die man bisher immer sofort gefunden hat, nun absolut nicht mehr findet. Bisher habe ich dann einfach Google befragt, aber ich kann nun die interaktiven (und kostenlosen) Referenzhandbücher von Microsoft empfehlen:

Die Flasch-Animationen zeigen einem nach einem Klick auf die gesuchte Funktion in Office 2003 die entsprechende Stelle in Office 2007. Leider manchmal aber auch "Für einige Befehle in Office 2003 gibt es keinen entsprechenden Befehl in Office 2007" :-(


Microsoft Office - legal und billig

Im Rahmen einer Studentenaktion kann man sich das aktuelle Microsoft Office Ultimate (Normalpreis ca. 750 Euro) für 52 Euro besorgen. Wichtig ist, dass man eine Emailadresse von der Universität hat. An diese wird ein Link versendet über den man dann in einem Onlineshop das Paket erwerben kann.

Das Paket beinhaltet:

  • Access 2007
  • Outlook 2007
  • Excel 2007
  • PowerPoint 2007
  • Groove 2007
  • Publisher 2007
  • InfoPath 2007
  • Word 2007
  • OneNote 2007

Der Link in der Email ist laut den Nutzungsbedingungen bis Ende des Jahres gültig.

Weitere Infos auf der Microsoft Seite.


erster Post mit dem iPhone

So, das hier ist mein erster Post mit dem iPhone. Dazu gibt es ein tolles Program extra für Wordpressblogger.

Problem nur: ich brauche ewig zum Tippen. Werd das Tool also wahrscheinlich nur zum Kommentare freuschalten nutzen. Aber mal schauen. vielleicht werde ich ja mit der Zeit auch schneller bei Tippen. Der landscape Modus hilft zumindest.

Tjanun...