Mannheim, die Pop-Hauptstadt Deutschlands?


Nachdem letzte Woche die Arena of Pop zahlreiche Besucher nach Mannheim zog, wunderte ich mich, dass die BĂŒhne anscheinend nur sehr langsam abgebaut wurde.

Heute im Zug habe ich nun zufÀllig erfahren warum:
Dieses Wochenende findet ein weiteres Musik-Highlight in Mannheim statt: Das MTV HipHop Open Minded wird unsere UniversitÀt wieder in eine wunderbare Kulisse verwandeln (so das Wetter denn hÀlt).
Nicht kostenlos aber mit Xavier Naidoo als Moderator sowie Peter Fox, Jan Delay, Clueso und Kool Savas auf der BĂŒhne.

Ich werde jedoch schon wieder unterwegs sein – diesmal zieht es mich nach Chemnitz.

| | | | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim | Keine Kommentare

Arena of Pop 2009


WĂ€hrend ich heute zu einem Spieletag des Trainernetzwerkes, welches mich zum Trainer ausgebildet hat, bin, steigt in Mannheim die Arena of Pop. Mit 100.000 Besuchern in den Jahren zuvor immerhin das grĂ¶ĂŸte kostenlose Open Air Konzert Deutschlands.

Ich finde das LineUp mit Reamonn, Silbermond, The Hooters, Stefanie Heinzmann und Christina StĂŒrmer und zum Abschluss noch David Garrett ziemlich beeindruckend, vor allem vor dem Hintergrund, dass das Ganze kostenlos ist.
Wenigstens sieht man dann auch mal den Grund, warum der schöne Rasen vor unserem Schloss platt gemacht und der Ehrenhof gepflastert wurde.

Veranstalter ist ĂŒbrigens u.a. das Land Baden-WĂŒrttemberg, was ich erstaunlich finde. Aber Rennstrecken in Deutschland stehen ja momentan auch hoch im (Förder-)Kurs.

| | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim | 3 Kommentare

leerer Bauch …


oh man, ich habe Hunger … so richtig … mal wieder auf Pizza ;-)

Trotz Bauchansatz (wer will schon ein Sixpack, wenn er ein ganzes FĂ€ĂŸchen bekommt) will ich sie mir heute nach einem erfolgreichen Arbeitstag (DA, und nichts anderes *zwinker*) gönnen.

Quelle:  ergonoMedia @ Photocase.com

Quelle: ergonoMedia @ Photocase.com

.
Mein neuer Lieblingspizzadienst in Mannhein, da Clarissa, fĂŒhrt in seiner Bestelliste zwei verschiedene GrĂ¶ĂŸen auf. Einmal mit 30 und einmal mit 36 Zentimeter Durchmesser. Bei meinen prĂ€ferierten Pizzen (Pizza Prosciutto und Pizza Funghi) kostet die Große das Doppelte.

Nun meine Frage, wenn ich zwei Pizzen nehme, habe ich dann mehr davon, als nur von Einer?

Die FlĂ€che einer Pizza (Annahme, sie ist wirklich rund) lĂ€ĂŸt sich mit der Formel

FlÀche = Radius2 * Pie

berechnen.

D.h. die kleinen Pizzen ergeben eine FlĂ€che von 0,1414 qm, wĂ€hrend die Große “nur” 0,1018 qm groß ist.

Ergo: ich bestelle mir jetzt zwei kleine Pizzen zu je 4€ und habe dann morgen zum FrĂŒhstĂŒck noch ein bißchen was ;-)

| | | | |
Geschrieben in Internetdienste,Mannheim | 3 Kommentare

Immer lÀnger


Es schaukelt sich immer weiter hoch und nachdem Penny bisher 6 Tage die Woche bis 22 Uhr auf hat, haben manche Rewe-MÀrkte nun sogar bis 24 Uhr geöffnet

Allerdings verwundert mich das etwas, denn ich glaube mich zu erinnern, dass Rewe anfĂ€nglich (als es vor einiger Zeit möglich wurde, lĂ€ngere Öffnungszeiten zu haben) wie Penny bis 22 Uhr geöffnet hatte und die Öffnungszeiten dann allerdings wieder reduziert hat.

Wobei ich bis 24 Uhr sowieso blödsinnig finde. Mir fehlen eher manchmal am Sonntag die Einkaufsmöglichkeiten. Aber die BĂ€derregelung aus Schleswig-Holstein gilt halt nicht in B-W. Bei der ĂŒbrigens sehr interessant ist, wie lange angeblich Saison ist.

| | | | | |
Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Hauptversammlung SAP


Neulich war nun auch die SAP-Hauptversammlung. Aufgrund anderer Verpflichtungen sind wir erst um 15:30 Uhr losgefahren und als wir dann an der SAP Arena ankamen, strömten bereits die Leute zu den ParkplÀtzen.

Aber ich hatte zuvor schon ein wenig die Live-Übertragung im Internet geschaut und lustig wurde es, als es um das Abstimmverfahren ging:

Zusammen mit seinem Stimmkartenblock bekommt man einen Kugelschreiber. Dabei handelt es sich um einen normalen gewöhnlichen Kugelschreiber mit Firmenaufdruck. In der Anleitung zur Wahl heißt es nun (wie auch bei der BASF):

Verwenden Sie zum Ankreuzen der entsprechenden KÀstchen auf den Stimmkarten bitte die Ihnen zusammen mit dem Stimmkartenblock ausgehÀndigten Kugelschreiber.

Das fand wohl nicht nur ich etwas lĂ€cherlich, sondern auch der Wahlleiter, der die ganzen AnkĂŒndigungen machen musste.
Das verfĂŒhrte ihn dazu, zu sagen “Sie können auch einen anderen Kugelschreiber benutzen”. Das war allerdings nicht in Ordnung :-D und sogleich sorgten seine Assistenten dafĂŒr, dass er das zurĂŒcknahm: Man mĂŒsse doch den ausgehĂ€ndigten Kugelschreiber verwenden; Ersatzkugelschreiber könne man am Empfang erhalten.

Obwohl wir nun bei der SAP nichts zu essen bekamen, nahm der Ausflug doch noch ein vergnĂŒgliches Ende, denn da mein Kumpel noch etwas fĂŒr sein Motorrad benötigte, landeten wir in einem ZweiradgeschĂ€ft. Dort sind wir zum ersten Mal in unserem Leben Tandem gefahren, was ein sehr interessantes Erlebnis war.
Beim besseren (= gefederten) Modell hatte man in den Kurven stĂ€ndig das GefĂŒhl, dass Fahrrad könnte sich verbiegen/gar zerbrechen. Das war beim gĂŒnstigeren Modell zwar besser, doch auch hier ist es ein sehr komisches GefĂŒhl, wenn man hinten sitzt, der Lenker immer gerade bleibt und man trotzdem eine Kurve fĂ€hrt.

| | | | | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim | Keine Kommentare

Grillverbot in Mannheim


Ich hatte mich ja schon so darauf gefreut: schönes Wetter, liebe Freunde und das BrutzelgerĂ€usch – Grillen in Mannheim am Rhein. Seit Jahren ein fester Bestandteil meines Sommerlebens. Man trifft sich unkompliziert am Feuer, jeder bringt was zu Essen mit und der Abend kann beginnen.

Doch was sehen meine Augen bei der diesjĂ€hrigen Inspektion des Grillplatzes: große Schilder, die auf das Grillverbot ab dem 11. Juni 09 aufmerksam machen und zugleich auf die 25 Euro Verwarngeld hinweisen, die bei Nichtbeachten fĂ€llig werden.

Meine Recherche beim regionalen Zeitungsblatt bringen Licht ins Dunkle. Die angrenzende Bevölkerung hat protestiert, nachdem an Wochenenden bis zu 3000 GrillwĂŒtige ihrem Spaß frönten. Auch die Polizei berichtet von massiven Störungen durch streitsĂŒchtige Jugentliche.

Wenn ich mich an die AnfĂ€nge meines Rheingrillens zurĂŒck erinnere und den Verlauf der letzten Jahre versuche objektiv zu betrachten, dann kann ich dies schon nachvollziehen. FrĂŒher war es doch etwas ruhiger und ĂŒbersichtlicher.

Als Alternative hat sich die Stadt ein Standort am Neckar an der Inselstraße ausgedacht. Dieser soll nun offiziell als GrillflĂ€che ausgewiesen werden.

Mal schauen, wann wir es dorthin schaffen …

Link zum Zeitungsbericht:

http://www.morgenweb.de/region/rhein_neckar_ticker/artikel/regionalticker_25380.html
http://www.morgenweb.de/region/mannheim/artikel/20090530_srv0000004287858.html

| | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim | Keine Kommentare

Wie viele Blitzer braucht das Land?


Das ist eine gute Frage; in Mannheim sind es auf jeden Fall recht viele, steht Mannheim doch auf Platz 4 bei der Anzahl von BlitzgerĂ€ten pro Quadratkilometer (5,2 pro kmÂČ bzw. 28 insgesamt). Darunter auch vier GerĂ€te der neusten Generation, dem PoliScanspeed:

Dieses GerĂ€t prĂŒft gleichzeitig mehrere parallele Spuren und soll auf Laser basierend auch in Kurven, in Tunnels und an unĂŒbersichtlichen Stellen messen können. Allerdings ist das GerĂ€t vor Gericht ziemlich umstritten (ich verzichte jetzt mal auf Links, denn pro und contra gibt es ziemlich viele).

Auch sonst macht Mannheim auf dem Gebiet von sich reden, gibt es doch auch einen Blitzer, der fĂŒr 10.000 Euro eingezĂ€unt wurde.

| | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim | Keine Kommentare

Bilder von den Marketing Horizonten


Mittlerweile habe ich zwar erste Fotos von der MH erhalten, doch aufgrund der Anzahl (> 800) greife ich mal schnell auf die Zusammenstellung vom Nationalen Vorstand zurĂŒck. Deswegen finde ich vielleicht manche Bilder nicht immer optimal aber tja nun.

| | | | |
Geschrieben in Allgemeines,MTP | Keine Kommentare

Marketing Horizonte II


So langsam sollten auch die letzten Teilnehmer der Marketing Horizonte zu Hause ankommen und ich kann nur schreiben, dass der Kongress ein voller Erfolg war. Wobei es fĂŒr mich vor allem Arbeit war, aber ich habe auch ein paar spannende Referenten mitbekommen. Mittlerweile sind Studenten da jedoch auch ziemlich anspruchsvoll: ein Dozent von General Mills (HĂ€agen-Dazs, Knack & Back und in den USA natĂŒrlich Cheerios) der hauptsĂ€chlich abgelesen hat, wurde ziemlich abgestraft. Auch ich bin durch die HintertĂŒr geflohen.

Da Gala-Dinner am Donnerstag war genial, wie eigentlich alles, was das Dorint als Caterer wÀhrend der zwei Tage serviert hat. Dazu kamen dann noch unsere Sachsponsoren und so viel Bionade und HÀagen-Dazs Eis werde ich wohl so bald nicht mehr verzehren.

Was so ein Kongress ĂŒberhaupt fĂŒr Arbeit macht, haben wir natĂŒrlich gut versteckt. Allein am Donnerstag war ich 6 Stunden damit beschĂ€ftigt, das GepĂ€ck der Teilnehmer vom Rosengarten zum Park Inn zu bringen und dort auf die Zimmer zu verteilen. Zum GepĂ€ck kamen ja auch noch die 9 Hefte unserer Medienpartner und die Goody Bag.

FĂŒr das Organisationsteam war es in den letzten beiden Jahren dann sogar so viel Arbeit, dass sie der Meinung sind, dass die Organisation eines solchen Kongresses mit einem deutlich sechsstelligen Budget nicht mehr mit einem Bachelor-Studium vereinbar ist.

Nach einer Probefahrt heute morgen (spÀter mehr) war ich dann noch zum Brunch mit dem nationalen Vorstand des MTP e.V. eingeladen. Mal schauen, ob ich dazu in den nÀchsten Monaten noch mal etwas schreiben kann. Aber keine Angst, nationaler Vorstand werde ich nicht :-D

| | | | | | | | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim,MTP | 2 Kommentare

BASF Hauptversammlung


Mit einem Freund, dem ich Stimmrechte abgegeben habe, war ich letzten Donnerstag bei der BASF-Hauptversammlung (HV) hier in Mannheim. Es war meine erste HV und ich muss zugeben, dass ich mir nur fĂŒr diesen Zweck ein paar BASF-Aktien gekauft habe.

Wir waren nicht pĂŒnktlich zum Beginn um 10 Uhr dort und dennoch kamen noch immer Busladungen an und stauten sich die Leute vor den EingĂ€ngen.
Wie man es sich wahrscheinlich denken kann, besteht das Publikum vor allem aus Ehepaaren im Rentenalter, aber uns haben auch ein einige Jugendliche unter 18 ĂŒberrascht.

GetrĂ€nke gab es aus Plastikbechern und als Snack erst einmal Brezel (ich frage mich, was wohl norddeutsche Unternehmen servieren) und sĂŒĂŸe Teilchen.
Die Redner aus dem (nicht sehr großen) Hauptsaal werden mit Bild und Ton ĂŒberallhin ĂŒbertragen: ins Treppenhaus, in zig andere kleinere SĂ€le und sogar in die Toiletten.
Wie gesagt gibt es sehr viele andere bestuhlte SĂ€le mit Bildschirmen aber auch FlĂ€chen mit Tischen. Eine nette Geste fĂŒr Leute, die vor allem wegen des Essens kommen.

Die ersten Wortmeldungen kamen von Anlegervertretern und waren mehr perfekt ausformulierte Reden als “WortbeitrĂ€ge”. SpĂ€ter wurden die BeitrĂ€ge dann persönlicher und so mussten auch einige AktionĂ€re an ihr Zeitlimit von 10 Minuten erinnert werden. Vor allem wenn sie Zitate wie “Angestellte werden auf dem Altar der Wirtschaft geopfert” brachten.

Zum Mittag gab es dann Kartoffel-Suppe mit WĂŒrstchen, Kartoffelsalat und (Vollkorn-)Nudeln mit GemĂŒsesoße. Hmm nun ja, da bin ich auch schon wesentlich exquisiter von der BASF bei anderen Veranstaltungen verköstigt worden. Aber da mussten wiederum auch nicht 8000 Leute auf einmal versorgt werden.

Bei der Wahl kann man ĂŒbrigens aktiv nur fĂŒr “Nein” oder “Enthaltung” stimmen. “Ja” stimmt man nĂ€mlich automatisch.

Lustig war noch als ein Mitglied des Vorstands versuchte an seinem Sitzplatz auf der BĂŒhne mit dem Handy möglichst heimlich zu telefonieren, denn ĂŒberall stehen Schilder, die einen auf das Handy-Verbot hinweisen.

Da die BASF SE auch dieses Jahr wieder 2 Euro Dividende pro Aktie zahlt, hat sich mein Kauf trotz OrdergebĂŒhren auf jeden Fall gelohnt.

Mal gucken, wie es bei SAP wird: Die sind ja mit ihrer HV mittlerweile aus dem Rosengarten in die SAP-Arena gezogen und die Dividene betrÀgt auch nur 1/4.

| | | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Mannheim | Keine Kommentare

Links