ServicequalitÀt in Deutschland


Heute möchte ich einfach mal den Service zweier Firmen loben: Magura und Logitech. Beide stellen nicht nur sehr gute Produkte her, sondern lassen einen bei Problemen auch nicht im Regen stehen.

Meine 4 Jahre alte MX1000 Maus reagierte einfach nicht mehr, nachdem ich sie das Wochenende in der Ladestation habe stehen lassen: Logitech tauschte gleich das ganze Set inklusive Tastatur aus (70 Euro Straßenpreis).

Bei meiner Magura FIRM-TECH (HS33) Bremse ist einer der SchlĂ€uche rausgerissen und dabei das Gewinde beschĂ€digt worden (die genaue Ursache ist mir ein RĂ€tsel): Magura tauschte den entsprechenden Bremszylinder kostenlos aus (Wert ~ 70 Euro inklusive EntlĂŒftung). Und das obwohl sie auf den Lieferschein schreiben „Problemursache: Verursacher unbekannt“.

Da bin ich froh, ein paar Euro mehr ausgegeben zu haben und nun seit Jahren absolut zu frieden zu sein. Besonders wenn ich an die Reaktion eines gewissen USB-Stick-Herstellers denke 😐

Auf der anderen Seite geht bei mir momentan echt ein bisschen viel kaputt…

50% leichter als eine gewöhnliche HS-33 und sogar 22g leichter als eine XT V-Brake
| | | | |
Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Logitech Presenter


Nachdem ich nun aufgrund meiner TrainertĂ€tigkeit fĂŒr MTP – Marketing zwischen Theorie und Praxis e.V. in Zukunft noch hĂ€ufiger prĂ€sentieren werde und angeregt durch zwei Redner mit einem solchen GerĂ€t, habe ich mir diese Woche den Logitech Cordless Presenter gekauft. Die meisten werden das GerĂ€t schon mal irgendwo gesehen haben, denn es ist wohl DAS GerĂ€t in diesem Bereich:

Da kein Kauf ohne Recherche – verbunden mit der Hoffnung vielleicht doch etwas besseres und gleichzeitig gĂŒnstigeres zu finden – habe ich ein bisschen gegoogelt und musste aber feststellen, dass der Logitech Presenter der beste zu sein scheint.
Der Kensignton Si600 Wireless Presenter, den ich neulich bei Gravis gesehen habe, konnte mich beispielsweise vom Tastendesign nicht ĂŒberzeugen und scheint auch keinen externen Ausschalter zu haben.

Zum Thema man könnte doch auch eine Maus verwenden:
Ich finde, dass ein Presenter einfach professioneller aussieht. Zudem habe ich zwar eine kabellose Maus (bzw. sogar zwei: die MX1000 als Funk- und als Bluettooth-Version), aber erst einmal ist die recht groß und zweitens muss man immer aufpassen, dass der Mauszeiger nicht durchs Bild wandert und man sich nicht verklickt bzw. mit dem Mausrad gleich reihenweise Folien ĂŒberspringt.

Damit ich ihn auch bei meinen Schulungen am Samstag nutzen konnte, habe ich ihn mir sogleich im K&M Elektronik Shop hier in Mannheim fĂŒr knapp 50 Euro gekauft. Mittlerweile konnte ich ihn nun wĂ€hrend meiner Schulung ausprobieren und der Aufpreis ihn gleich zu haben, hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Es hat wirklich eine Menge Spaß gemacht, mit dem Presenter zu arbeiten. Er liegt wunderbar in der Hand (auch wenn er vielleicht nicht so aussieht) und die Tasten funktionieren bestens, so dass es es richtig Freude macht, mit PowerPoint zu prĂ€sentieren.

| | | | | | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Hardware | 1 Kommentar

Links