MKV-Filme auf dem Fernseher mit Synology NAS


Ich hatte das Problem, dass mein Synology Medienserver auf dem Fernseher per DLNA nicht alle Filme angezeigt hat. Es waren also nicht alle Ordner/Dateien zu sehen, die auf dem NAS lagen.
Zuerst hatte ich den Verdacht, dass mein Medienserver nicht aktuell wäre, also neuer Inhalt nicht richtig erfasst/indiziert wurde. Ein Abgleich der fehlenden Filme bzw. Ordner zeigte jedoch, dass nur Dateien im Matrjoschka-Format (.mkv) fehlen.
Dies liegt daran, dass der Synology Medienserver sie ohne Hilfe nicht als Video-Dateien erfasst. Das lässt sich aber ganz leicht ändern, indem man das mkv-Format als Videodatei im Medienserver hinterlegt.

Das folgende Bild zeigt, wie man die Zeile „Benutzerdefinierte MIMI-Typen“ unter Hauptmenü -> Medienserver -> DMA-Kompatibilität -> „Benutzerdefinierte MIMI-Typen aktivieren“ um „mkv=video/x-matroska“ (vorher ein Komma setzen) ergänzt, um das Problem zu lösen.

Danach sollte man ggf. die Medienindizierung unter Systemsteuerung -> Medienindizierung -> „Neu indizieren“ noch einmal neu anstoßen und anschließend sollten auch Matrjoschka-Container auf dem Fernseher etc. zu sehen sein.

| | | |
Geschrieben in Allgemeines,Hardware,Medien,Software | Keine Kommentare

jobsintown.de


Mal etwas Lustiges (aus dem MTP-Blog „Marketing leben“): Das Leben ist zu kurz für den falschen Job

Wenn dieser Eintrag freigeschaltet wird, bin ich übrigens gerade in der Tele_kom-Zentrale in Bonn. Meine Teamleiterin war so freundlich mich zu einem Termin mitzunehmen, worüber ich mich sehr freue.

| | | |
Geschrieben in Allgemeines,Medien,MTP | Keine Kommentare

Taking Chance


Ich möchte heute einen Film empfehlen, denn man allerdings in Deutschland nicht ohne weiteres und dann wohl auch nicht auf Deutsch anschauen kann: Taking Chance.
Ein Trailer findet sich in der IMDb.

Taking Chance ist ein Film über den Transport des gefallenen Marines Chance Phelps innerhalb der USA und beruht auf einer wahren Geschichte. Jeder gefallene Marine wird, nachdem er aus dem Ausland wieder in den USA angekommen ist, bis zu dem Ort an dem er beerdigt wird, von einem Marine auf dem gesamten Weg innerhalb der USA begleitet.

Ich fand den Film sehr bewegend und, so traurig er auch war, wunderschön. Er ist für HBO in High Definition gedreht worden und viele Szenen beeindrucken in ihrer Einfachheit. Das wird auch von der schönen Filmmusik noch unterstrichen. Der Trailer wird untermalt von Greg Laswell mit Comes and Goes.

Ich kann mir vorstellen bzw. weiß, dass ein solcher Film nicht jedem gefallen, manchem sogar missfallen, kann. Trotzdem wollte ich Taking Chance nicht unerwähnt lassen. Denn meiner Meinung nach ist es auch keine Werbefilm für die Streitkräfte sondern bleibt der Film vom Standpunkt her so weit es geht neutral.

| | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Medien | Keine Kommentare

Links