ICE – In Case of Emergency … oder doch besser die LifeSensor Notfallakte?


kam gestern per Email:

Liebe Verkehrsteilnehmer,

Die Retter und Ambulanzfahrer haben bemerkt, daß bei Straßenunfällen die meisten Verwundeten ein Mobil-Telefon bei sich haben. Bei den Einsätzen weiß man aber nicht, wer aus den langen Kontaktlisten zu kontaktieren ist.

Ambulanzfahrer haben also vorgeschlagen, daß jeder in seine Kontaktlisten die im Notfall zu kontaktierende Person unter demselben Pseudo eingibt.
Das
international anerkannte Pseudo ist:

ICE (= In Case of Emergency)
Unter diesem Namen sollte man die Person eintragen, welche in einem Notfall durch Polizei, Feuerwehr oder erste Hilfe anzurufen ist.
Sind mehrere Personen zu kontaktieren, braucht man ICE1, ICE2, ICE3, usw.

Leicht, kostet nichts, kann aber viel bringen.
Bitte diese Meldung an Freunde und Bekannte weiterleiten, damit dieses Verfahren weltweit Anwendung finden wird!

BUNDESVERBAND

ASB-Bildungswerk
Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e. V. – Bildungswerk- Sülzburgstraße 140

An für sich ja eine gute Idee.

Die Initiative für dieses Vorhaben bekam nach den Terroranschlägen 1995 in London einen großen Schub. Man versuchte sogar eine Aufnahme in die E.123 (Empfehlung der internationalen Fernmeldeunion zur Gestaltung von Telefonnummern, Email- und Webadressen in Briefdrucksachen und Korrespondenzen). Dies wurde jedoch abgelehnt.

bild-5

LifeSensor Notfallakte & Björn Steiger Stiftung

Eine andere und weitergedachte Idee für den Ernstfall ist die Notfallakte von LifeSensor, die es in Verbindung mit der Handyortung der Björn Steiger Stiftung kostenlos gibt. Bei der Wahl der 112 wird über die Funkzellen der Sendemasten das Handy im Notfall geordnet. Für die Rettungskräfte steht eine elektronische Notfallakte bereit. In ihr kann man Gesundheitsrisiken, Allergien und aktuelle Medikationen eintragen auf die die Sanitäter eingehen können. Die Akte ist über das Internet immer und überall verfügbar.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Schnelle Bestimmung Ihres Standorts über die Handyortung (GPS oder Funkzellenortung) der Björn Steiger Stiftung
  • Die Rettungskräfte werden schon auf dem Weg zum Unfallort über Ihre LifeSensor Notfalldaten informiert
  • Bestmögliche Erstversorgung, weil Unverträglichkeiten und Medikamente bekannt sind
  • Angehörige und Hausarzt können schnell benachrichtigt werden
  • Ihre Notfalldaten sind für Sie über das Internet weltweit und jederzeit verfügbar
| | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Internetdienste | 2 Kommentare

BahnCard 100 für einen Monat


Darauf hatte ich bei meinem letzten Praktikum schon gehofft:
Die BahnCard 100 bzw. die frühere Netzkarte für einen Monat.
Diesem Sommer habe ich nun Glück, denn die Deutsche Bahn bietet vom 14. Juni bis zum 31. August den Deutschland-Pass an.

Für 249 Euro (ab 27 Jahren 299 Euro) kann man jeweils einen ganzen Monat lang quer und unlimitiert durch Deutschland fahren.

Mir kommt das sehr recht, kostet der Deutschland-Pass doch sogar 10 Euro weniger als eine ICE-Monatskarte nach Darmstadt und nur 90 Euro mehr als die einfache Monatskarte, die ich bis gestern eigentlich kaufen wollte.
Diese Mehrkosten habe ich schon bei einer langen, zusätzlichen Bahnfahrt wieder raus.

Ich freue mich sehr und fahre am Wochenende erst einmal nach Berlin, um an einer nationalen MTP-Veranstaltung teilzunehmen.

| | | |
Geschrieben in Allgemeines | 2 Kommentare

Preisvergleich bei Schnupfen


Vielleicht hat ja auch schon mal jemand anderes drüber nachgedacht (ich hoffe einfach, dass nicht nur ich auf solche Gedanken komme), ob bei Schnupfen Küchentücher (/Küchenrolle/Küchenkrepp) oder Papiertaschentücher günstiger sind.
Heute musste ich nun mal beides kaufen und konnte den Preisvergleich machen:

Die Eigenmarke alouette von Rossmann als Grundlage genommen, kann ich verkünden, dass ein Taschentuch 0,16 Cent (0,00160784 Euro) günstiger als ein Blatt Küchenpapier ist. Zugegeben also ziemlich vernachlässigbar und ich mag sowieso lieber Küchentücher, da die bei der Nies-Attacke einfach schneller/besser verfügbar sind. Auf der anderen Seite machen sie meine Nase schneller rau. Aber kann halt nicht alles haben ;-)

| | | | | |
Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Immer länger


Es schaukelt sich immer weiter hoch und nachdem Penny bisher 6 Tage die Woche bis 22 Uhr auf hat, haben manche Rewe-Märkte nun sogar bis 24 Uhr geöffnet

Allerdings verwundert mich das etwas, denn ich glaube mich zu erinnern, dass Rewe anfänglich (als es vor einiger Zeit möglich wurde, längere Öffnungszeiten zu haben) wie Penny bis 22 Uhr geöffnet hatte und die Öffnungszeiten dann allerdings wieder reduziert hat.

Wobei ich bis 24 Uhr sowieso blödsinnig finde. Mir fehlen eher manchmal am Sonntag die Einkaufsmöglichkeiten. Aber die Bäderregelung aus Schleswig-Holstein gilt halt nicht in B-W. Bei der übrigens sehr interessant ist, wie lange angeblich Saison ist.

| | | | | |
Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Verkehrs-Blogger


Wie kommt man als Autofahrer auf die Idee, den (abgetrennten) Fahrrad-/Fußweg einer Brücke zu benutzen? Fährt man einfach so die Bordsteinkante hoch oder plant man das schon langfristiger bei zum Beispiel den abgesenkten Bordsteinen einer Ampel?


Auf jeden Fall meinen Respekt, dass der Autofahrer es geschafft hat, auf der Brücke wieder umzudrehen, nachdem es nicht mehr weiter ging. Denn der Weg ist genauso breit wie das Auto lang war.

Dann noch ein Foto vom neuen Blaulichtbalkens der hessischen Polizei. Finde ich sehr amerikanisch und etwas unpassend. Obwohl es den Polizisten auch nicht gut gefällt, da die neuen Leuchten nicht so hell wie die alten sind, soll es wohl aber Standard werden.

Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Mal wieder: Kaffeefahrten


Kaffeefahrten sind ja inzwischen häufig in den Nachrichten. Um die Welt zu zitieren:

Die Kaffeefahrt ist eine der liebsten Ausflüge für investigative Journalisten.

Wer mal einen (ehemaligen) Veranstalter mit nicht unlustigen Charakter sehen möchte, dem empfehle ich die gestrige Interviewrunde von Markus Lanz (zu finden in der ZDFmediathek). Was Herr P. so in seiner zynischen Art erzählt, ist schon sehr interessant.

Ich frage mich gerade, woher der Markus Lanz eigentlich kommt. War der nicht mal nur als Ersatz für JBK geplant?

Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Berechnung von Versicherungsbeiträgen


Wer Preise für Versicherungen (zum Bespiel für KFZ-Haftpflichtversicherungen) vergleicht, wird sich denken können, dass die Preise vom Wohnort und dem Fahrzeug beeinflusst werden.
Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. bietet nun u.a. mit der Regionalklassen-Abfrage für PKW die Möglichkeit, eine der Berechnungsgrundlagen einzusehen. Anhand des Index kann man zum Beispiel erkennen, ob am neuen Wohnsitz mehr und/oder teurere Schadenfälle reguliert wurden und somit die Versicherung wohl auch teurer sein wird.

Natürlich kommt dann noch der Kalkulationsspielraum der Versicherung ins Spiel, aber ich fand es schon mal ganz interessant. In Berlin ist es auf jeden Fall am teuersten, denn dort liegt der Index mindestens 20 % über dem Bundesschnitt.

| | | | |
Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Auf zu neuen Ufern


Heute geht es für mich für MTP mal wieder quer durch Deutschland.
Ich werde mit MTPlern aus Stuttgart zur Geschäftsstellenversammlung (GSV) nach Limbach-Oberfrohna fahren. Die GSV findet einmal jedes Semester statt und ist die Gelegenheit national zu arbeiten und auch einmal MTPler aus anderen Städten kennen zu lernen, denn an ihr nehmen bis zu 300 MTPler plus Alumni teil. Aufgrund von Problemen mit der ersten Unterkunft, “tagen” wir nun ganz nah an Chemnitz, auch wenn die GSV von der Geschäftsstelle (GS) Leipzig ausgerichtet wird.

Da der Mannheimer Vorstand aufgrund von Klausuren der GSV fernbleibt, werde ich die Geschäftsstelle Mannheim auf der dortigen VSV (Vorsitzendenversammlung), dem Gremium, das über nationale Belange des Vereins entscheidet und nationale Aktivitäten plant, stimmberechtigt vertreten. Wenn es also – wie erhofft – zu Wahlen kommt, werde ich den neuen Nationalen Vorstand mit wählen.

Mehr dazu dann am Sonntag. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt :-)

| | | | | | | |
Geschrieben in Allgemeines | Keine Kommentare

Galcon – Flashspiel


Flashspiele sind toll.
Flashspiele lassen sich mal so eben spielen.
Aber: Flashspiele machen süchtig.
Dieses zumindest: Galcon

Der Spieler findet ein Spielfeld mit Planeten vor. Ziel ist es, durch das Einnehmen von fremden Planeten sein eigenes “Imperium” weiter auszubauen. Dies geschieht dadurch, dass man von seinen eigenen Planeten aus Raumschiffe, Raketen oder was auch immer die Dreiecke darstellen sollen, zu einem fremden Planeten schickt und dort “kämpfen” lässt. Kommt mir vor wie das klassische Spiel “Risiko” von Parker, das wir früher immer mit Freunden gespielt haben. Nur etwas moderner im Raumschiff und mit der klaren Zieldefinition alles zu besitzen ;-)

bild-8

bild-9

| | |
Geschrieben in Allgemeines,Internetdienste | 1 Kommentar

Taking Chance


Ich möchte heute einen Film empfehlen, denn man allerdings in Deutschland nicht ohne weiteres und dann wohl auch nicht auf Deutsch anschauen kann: Taking Chance.
Ein Trailer findet sich in der IMDb.

Taking Chance ist ein Film über den Transport des gefallenen Marines Chance Phelps innerhalb der USA und beruht auf einer wahren Geschichte. Jeder gefallene Marine wird, nachdem er aus dem Ausland wieder in den USA angekommen ist, bis zu dem Ort an dem er beerdigt wird, von einem Marine auf dem gesamten Weg innerhalb der USA begleitet.

Ich fand den Film sehr bewegend und, so traurig er auch war, wunderschön. Er ist für HBO in High Definition gedreht worden und viele Szenen beeindrucken in ihrer Einfachheit. Das wird auch von der schönen Filmmusik noch unterstrichen. Der Trailer wird untermalt von Greg Laswell mit Comes and Goes.

Ich kann mir vorstellen bzw. weiß, dass ein solcher Film nicht jedem gefallen, manchem sogar missfallen, kann. Trotzdem wollte ich Taking Chance nicht unerwähnt lassen. Denn meiner Meinung nach ist es auch keine Werbefilm für die Streitkräfte sondern bleibt der Film vom Standpunkt her so weit es geht neutral.

| | | | |
Geschrieben in Allgemeines,Medien | Keine Kommentare

Links